Heilpädagogisches Zentrum (HZH)

Heilpädagogisches Zentrum Heide
Anja Dietz
Sandra Siercks
Astrid Salto

Jeder ist irgendetwas zu viel.

Jeder ist irgendetwas zu wenig 

Jeder ist irgendwie nicht normal.

Ist hier jemand, der ganz normal ist?

NEIN

Hier ist niemand, der ganz normal ist.

DAS ist NORMAL

(Hermann-Josef Kuckartz)

 

Das Heilpädagogische Zentrum Heide ist eine ambulante Einrichtung des Zweckverbandes. Die im HZH angestellten Heilpädagogen betreuen, begleiten und fördern Kinder vor allem im Kindergartenalltag. Aber auch die enge Zusammenarbeit mit den Familien z.B. in Form der Beratung und Förderung zu Hause gehören zu unseren Aufgaben.

Im Team arbeiten ausgebildete Marte Meo Therapeuten und begleiten und beraten entsprechend Kinder, Erziehungsberechtigte und KiTas.

Das Team des Heilpädagogischen Zentrums besteht aus derzeit:

  • 1 päd. Leitung (staatlich anerkannte Heilpädagogin)
  • 3 Heilpädagogen

JOB InFo: Sie sind Heilpädagoge/Heilpädagogin und haben Interesse unser Team kreativ und konstruktiv zu bereichern?! Nehmen sie für ein Vorstellungsgespräch gerne Kontakt mit uns auf.

Das HZH richtet sich an Kinder von Geburt bis Schuleintritt, die

* in ihrer Entwicklung verzögert sind

*einem Entwicklungsrisiko ausgesetzt sind oder waren

*eine Behinderung oder Beeinträchtigung haben

*heilpädagogischer Begleitung bedürfen

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

(Afrika)

Kinder wachsen unterschiedlich auf und begegnen uns mit individuellen Bedürfnissen und Kompetenzen. Sie sind einzigartig und unverwechselbar und bringen alle Voraussetzungen für ihre eigene Entwicklung mit Grundlage unserer heilpädagogischen Arbeit ist die  Entwicklungsbegleitung

Jedes Kind kann seine Entwicklung nur selbst vollziehen. Wir können das Kind nicht entwickeln, sondern nur die Bedingungen für seine Entwicklung schaffen und es in seiner Entwicklung begleiten.

Grundlage unserer heilpädagogischen Arbeit ist die Entwicklungsbegleitung

*Wie nehmen jedes Kind in seiner Individualität an und bringen ihm und seiner Familie Wertschätzung entgegen

*Wir schaffen eine tragfähige Beziehung zu Kind und Eltern.

*Wir begleiten die uns anvertrauten Kinder und treten mit ihnen in einen Dialog.

*Wir beziehen das gesamte Lebensumfeld des Kindes maßgeblich in den Förderprozess mit ein.

*Wir kooperieren und vernetzen alle, an der Entwicklung des Kindes beteiligten Systeme

Die rechtliche Basis unserer Arbeit ist das Recht eines jeden Menschen auf Teilhabe

Ablauf und Inhalt von Fördermaßnahmen

*Bei Auffälligkeiten und/oder Unsicherheiten in Bezug auf die altersentsprechende Entwicklung eines Kindes erfolgt durch die Eltern, zumeist in Zusammenarbeit mit der Kita, ein Antrag auf Heilpädagogische Förderung an den Kreis Dithmarschen Fachdienst für Eingliederungshilfen

http://www.kinderbetreuung-nord.de/index.php?page=download  

http://www.kinderbetreuung-nord.de

*Daraufhin erfolgt eine erste Einschätzung/Begutachtung durch die Amtsärztin/den Amtsarzt beim Gesundheitsamt in Heide.

*Wird ein heilpädagogischer Förderbedarf festgestellt, so erfolgt durch die Sozialpädagogen des Fachdienst für Eingliederungshilfen/der Kompass Beratungsstelle, in Zusammenarbeit mit Eltern und Kita eine Bemessung der notwendigen Förderstunden.

*die Kindertagesstätte setzt die Vorgaben und notwendigen Rahmenbedingungen um.

*Das HZH übernimmt als Leistungserbinger die Heilpädagogische Förderung im genehmigten Umfang. Die Heilpädagogen begleiten und unterstützen Kind, Familie und Einrichtung auf ihrem weiteren Weg.

 

Sitz:
HZH
Halligweg2
25746 Heide

Tel.: 0481/828602-30
E-Mail: hzh@gmx.net

HZH-Leitung:  Sandra Siercks

zurück